E-REZEPT

Das neue E-Rezept:
Fragen & Antworten

Das E-Rezept im Detail

Sie möchten das E-Rezept besser verstehen? Dann helfen Ihnen unsere nachfolgenden Fragen und Antworten sicherlich weiter. Sie werden sehen, die Veränderungen sind halb so wild und an vielen Stellen warten sogar große Erleichterungen auf Sie – insbesondere wenn Sie bei uns Ihr E-Rezept online einlösen möchten.

  1. Allgemeine Fragen
  2. Nutzung des E-Rezepts
  3. Sicherheit und Datenschutz
  4. E-Rezept der Gematik

Allgemeine Fragen

Was ist das E-Rezept?

Das E-Rezept ist die elektronische Version des herkömmlichen Rezepts. Das E-Rezept wird in Ihrer Arztpraxis digital erstellt und dann sicher und verschlüsselt auf einem zentralen Server des Fachdienstes der Telematikinfrastruktur abgelegt. Auch die Unterschrift erfolgt digital und somit fälschungssicher. Sie als Patient:in haben Zugriff auf das Rezept über den Rezeptschlüssel, den sogenannten Token. Dieser ist in der E-Rezept-App der Gematik oder auf dem Rezeptausdruck hinterlegt.

Was ist der Token?

Der Token, d.h. der Rezeptschlüssel als Data-Matrix-Code, ist das Herzstück des E-Rezepts. Der Token wird bei Erstellung des E-Rezepts erzeugt. Er besteht aus einem Zugangscode zu dem eigentlichen Rezept sowie zusätzlichen Informationen wie der Rezept-ID. Der Token berechtigt Sie, das Rezept in der Apotheke einzulösen. Sie können uns den Token elektronisch übermitteln oder vor Ort vorzeigen.

Jedes E-Rezept enthält oben rechts einen großen Token, der verschlüsselt die Daten zu allen verschriebenen Medikamenten (max. drei wie bisher) enthält. Für jedes verschriebene Medikament gibt es außerdem einen eigenen Token. Sie können somit alle Medikamente auf einmal, oder die einzelnen Medikamente unabhängig voneinander einlösen.

Gibt es ab der Einführung im Jahr 2022 nur noch E-Rezepte?

Zunächst soll das bisherige rosafarbene Rezepte für die Verordnung von apothekenpflichtigen Arzneimitteln elektronisch ausgestellt werden. Eine Ausnahme bilden Spezialrezepturen, die erst einmal weiterhin auf dem rosa Muster-16-Formular verordnet werden. Das gleiche gilt für alle anderen Rezepte wie für Betäubungsmittel, digitale Gesundheitsanwendungen und T-Rezepte, die dann nach und nach digitalisiert werden sollen.

Ich bin Privatversichert. Gibt es für mich auch die Möglichkeit, E-Rezepte zu erhalten?

Auch für Privatversicherte soll das E-Rezept im Jahr 2022 kommen. Allerdings gibt es hier noch kein konkretes Datum. Am besten Sie fragen bei Ihrer privaten Krankenversicherung nach.

Kann ich ein E-Rezept erhalten, ohne in die Praxis zu gehen? Z.B. nach einer Videosprechstunden oder bei einem Folgerezept.

Wenn Sie im selben Quartal bereits in Ihrer Arztpraxis waren und Ihre Gesundheitskarte vorgezeigt haben, kann Ihnen das Folgerezept direkt über die E-Rezept-App übermittelt werden. Auch nach einer Videosprechstunde können E-Rezepte ausgestellt werden.

Kann ich ein E-Rezept für eine andere Person einlösen?

Ja. Sie können den Rezeptausdruck einer anderen Person bei uns in der Apotheke vorzeigen und einlösen. Sie können den Token auf dem Rezeptausdruck auch mit ihrem Handy einscannen und über eine Apotheken-App App (z.B. gesund.de, MAYD) oder die E-Rezept App der Gematik an unsere Apotheke übermitteln. Oder Sie zeigen den abfotografierten Token mit dem Smartphone bei uns in der Apotheke vor.

Kann ich meine Medikamente in der Witzleben Apotheke vorreservieren?

Ja. Laden Sie dafür den Rezeptausdruck über unsere Bestellseite hoch. Sie können dann frei wählen, ob Sie die Medikamente bei uns in der Apotheke abholen oder ob Sie unseren Botendienst nutzen. Alternativ können Sie den Token auf dem Rezeptausdruck einscannen und über eine Apotheken-App (z.B. gesund.de, MAYD) an unsere Apotheke übermitteln. Über die E-Rezept-App der Gematik können Sie ebenfalls Medikament in unserer Apotheke vorreservieren.

Kann ich weiterhin meine Apotheke frei wählen?

Natürlich können Sie sich weiterhin für die Witzleben Apotheke als Apotheke Ihres Vertrauens entscheiden. Sie finden uns in der Apotheken-Auswahl der entsprechenden Apps gelistet. Oder Sie nutzen unsere Bestellseite und lösen dort schnell und bequem Ihr Rezept ein. Natürlich können Sie Ihr E-Rezept auch in unserer Apotheke vor Ort einlösen. Hierfür benötigen Sie lediglich den Rezeptausdruck oder Sie zeigen uns einfach Ihr Smartphone mit abfotografiertem Token vor.

Kann ich weiterhin den Botendienst in Anspruch nehmen?

Ja. Natürlich können Sie weiterhin unseren Botendienst nutzen! Geben Sie dies einfach bei der Vorbestellung Ihrer Arzneimittel über unsere Bestellseite oder eine der Apps mit an.

Kann ich weiterhin Rezepte telefonisch vorbestellen, wenn ich die App nicht nutze?

Eine telefonische Bestellung ist leider nicht mehr möglich, da das Einscannen des Tokens auf dem Ausdruck für uns die Voraussetzung für die Ausgabe der Medikamente ist.

Kann ich weiterhin ein Ersatzpräparat bekommen?

Auch hier ändert sich nichts für Sie. Wir als Apotheke sind weiterhin verpflichtet, Ihnen Alternativpräparate auszuhändigen, wenn dies auf Ihrem Rezept nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Nutzung des E-Rezepts

Wie kann ich das E-Rezept einlösen?

Sie haben mehrere Möglichkeiten, das E-Rezept einzulösen.

Was brauche ich, um ein E-Rezept erhalten und einlösen zu können?

Sie können das E-Rezept grundsätzlich ohne irgendwelche Voraussetzungen einlösen. Die einfachste Variante, also ganz ohne technische Voraussetzungen, ist der Ausdruck in Papierform. Diesen Rezeptausdruck bringen Sie einfach mit zu uns in die Apotheke. Sie können uns den Ausdruck auch zukommen lassen, indem sie diesen über die Bestellseite auf unserer Website oder eine Apotheken-App (z.B. gesund.de oder MAYD) hochladen.

Um Rezepte komplett elektronisch nutzen zu können, benötigen Sie die E-Rezept-App der Gematik. Sie müssen sich bei dieser einmalig mit einer NFC-fähigen Gesundheitskarte und einem NFC fähigen Smartphone personalisieren. Sollten Sie noch keine NFC fähige Gesundheitskarte haben (Sie erkennen das an dem Kontaktlos-Symbol auf Ihrer Karte), beantragen Sie diese bitte inklusive PIN bei Ihrer Krankenkasse.

Sicherheit & Datenschutz

Sicherheit & Datenschutz

Die Daten Ihres E-Rezepts werden verschlüsselt auf Servern der Telematikinfrastruktur (Gesundheitsnetz) gespeichert. Diese stehen in einem gesicherten Rechenzentrum. Für die weitere Verarbeitung des E-Rezepts sind bestimmte „Schlüssel“ notwendig. Diese Schlüssel werden durch ein Modul (Hardware Security Module) generiert, das die sensiblen Daten hardwarebasiert schützt. Der Betreiber des E-Rezept-Fachdienstes hat somit keinen Zugriff auf die erzeugten Schlüssel.

Das bedeutet für Sie: Nur Sie, die verordnende Arztpraxis und wir als Apotheke, bei der Sie Ihr E-Rezept einlösen, können Ihre Daten einsehen.

Wie lange werden E-Rezepte gespeichert?

Alle E-Rezepte werden 100 Tage nach dem Einlösen automatisch gelöscht (gemäß SGB V §360 Abs. 6). Sie können Ihr E-Rezept auch selbst löschen, ohne dass Sie das E-Rezept eingelöst haben. Nicht eingelöste E-Rezepte werden automatisch zehn Tage nach Ablauf der Rezeptgültigkeit (Datum der Rezeptausstellung + 92 Kalendertage) gelöscht.

Wie wird die Datensicherheit beim E-Rezept gewährleistet?

Die E-Rezepte werden von Ihrer Arztpraxis verschlüsselt an einen zentralen Dienst übermittelt und dort verschlüsselt gespeichert. Der Abruf von uns als Apotheke erfolgt ebenfalls verschlüsselt. Somit sind die E-Rezepte vor unbefugtem Zugriff geschützt. Das E-Rezept kann nur von Personen abgerufen werden, die im Besitz des Tokens sind.

Ich habe kein Handy, möchte aber einsehen, wer alles auf meine E-Rezepte zugegriffen hat. Ist das möglich?

Ab 1. Januar 2022 wird die Gematik eine Anwendung bereitstellen, mit der die Protokolldaten zu Ihren E-Rezepten auch über den Computer eingesehen werden können.

E-Rezept-App der Gematik 

Muss ich die App der Gematik benutzen? Ich habe bisher eine andere App, z.B. gesund.de verwendet.

Wenn Sie das E-Rezept ausschließlich elektronisch nutzen möchten, benötigen Sie die E-Rezept-App der Gematik. Nur mit dieser App kann das E-Rezept elektronisch auf Ihr Smartphone übermittelt werden. Andere Apps sind gesetzlich für dieses Verfahren nicht zugelassen. Für andere Apotheken-Apps wie gesund.de oder MAYD benötigen Sie einen Ausdruck des E-Rezepts, den Sie dann über die entsprechende App einscannen.

Wo erhalte ich die E-Rezept-App?

Die App erhalten Sie im App Store von Apple (iOS), bei Google Play (Android) und in der App Gallery (Android auf Huawei-Geräten). Sie können sie kostenfrei herunterladen.

Welche (technischen) Voraussetzungen brauche ich, um die E-Rezept-App auf meinem Handy nutzen zu können?

Die E-Rezept-App läuft auf allen Smartphones ab Android 7 (Modelle ab dem Jahr 2015) und ab iOS 14 (iPhone 6S ab dem Jahr 2015). Um alle Funktionalitäten der App nutzen zu können, muss das Smartphone Near Field Communication (NFC) unterstützen. Die App prüft im Anmeldevorgang, ob Ihr Smartphone diese Technologie unterstützt.

Sie erhalten die App bei Google Play (Android), in der App Gallery (Android auf Huawei-Geräten) und im App Store von Apple (iOS).

Für den PC wird es außerdem eine „Anwendung der Versicherten“ geben (gemäß SGB V §338). Mit dieser können Sie E-Rezepte und Protokolle zum E-Rezept einsehen und E-Rezepte löschen.

Läuft die E-Rezept-App nur auf dem Smartphone oder gibt auch es eine Version für den PC?

Den vollständigen Funktionsumfang können Sie nur über die E-Rezept-App nutzen. Am PC wird es eine „Anwendung der Versicherten“ geben (gemäß SGB V §338). Mit dieser können Sie E-Rezepte und Protokolle zum E-Rezept einsehen und E-Rezepte löschen. Über die E-Rezept-App auf Ihrem Smartphone können Sie E-Rezepte auch einer Apotheke zuweisen und mit dieser kommunizieren.