FACHAPOTHEKE FÜR ONKOLOGIE

Orale Krebstherapie mit Tabletten

Die orale Krebstherapie
Informationen & Tipps für Krebspatienten

 

Orale Krebstherapeutika, auch Zytoralia, Oralia oder orale Zytostatika genannt, gewinnen durch ein immer größer werdendes Angebot an Wirkstoffen zunehmend an Bedeutung. Derzeit finden folgende Therapieformen Anwendung: die orale Chemotherapie (z. B. bei Dickdarmkrebs), die orale Hormontherapie (z. B. bei Brust- und Prostatakrebs) sowie die orale zielgerichtete Therapie (bei Lungen- und Nierenzellkrebs sowie einigen Blut- und Lymphdrüsenkrebsarten).

Diese Therapieform bietet Ihnen als Patient:in zahlreiche Vorteile: Sie müssen nicht zu lästigen Infusionsterminen außer Haus und können die Therapie bequem in Ihrer vertrauten Umgebung durchführen. Die Tabletten oder Kapseln werden in der Regel im zeitlichen Zusammenhang mit einer Mahlzeit eingenommen, so dass Sie die Therapie meist gut in den Alltag integrieren können. Die Krebstherapie in Form von Tabletten oder Kapseln erspart außerdem das unangenehme Stechen und Legen von Dauerzugängen sowie mögliche Beschwerden durch die Infusionen. All das bedeutet nicht nur mehr Autonomie und Flexibilität, sondern vor allem gewonnene Zeit und Lebensqualität.

Auf der anderen Seite fordert die orale Krebstherapie ein großes Maß an Eigenverantwortung sowie einen gewissenhaften und sicheren Umgang mit den oralen Krebstherapeutika. Denn sowohl bei der Einnahme als auch im Umgang mit den hochwirksamen Medikamenten gibt es einiges zu beachten. Wir geben Ihnen hier wertvolle Informationen und Tipps, wie Sie eine orale Krebstherapie erfolgreich und sicher zu Hause durchführen können. Natürlich steht Ihnen unser onkologisches Team während Ihrer oralen Therapie neben der pharmazeutischen Versorgung begleitend und beratend zur Seite.

 

 

Das müssen Sie bei der Einnahme oraler Zytostatika beachten

 

Dosis & Einnahmezeitpunkt bei der oralen Krebstherapie

Eine große Herausforderung bei der oralen Krebstherapie ist die Einnahme. Denn nur wenn die stark wirksamen oralen Zytostatika konsequent und exakt in der verordneten Dosierung und zum verordneten Zeitpunkt eingenommen werden, können sie optimal wirken. Da manche Tabletten oder Kapseln eine tägliche Einnahme, andere wiederum Einnahmepausen verlangen, ist es im Alltag nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Unser kostenfreier individueller Einnahmeplan für Ihre orale Krebstherapie kann Ihnen hier eine wertvolle Stütze sein. Mithilfe des Plans können Sie nicht nur Dosis und Zeitpunkt der Einnahme, sondern auch Ihr tägliches Befinden und eventuelle Nebenwirkungen genau dokumentieren. So haben nicht nur Sie selbst einen guten Überblick über Ihre Therapie, sondern auch Ihre onkologische Praxis.

Fordern Sie jetzt unseren kostenfreien, individuellen Einnahmeplan an:

 

 

Schutz & Sicherheit bei der Einnahme oraler Zytostatika

 

Tabletten und Kapseln für die orale Krebstherapie enthalten ganz besondere Arzneistoffe, die bereits in kleinen Mengen hochwirksam sind. Bedenken Sie: Die Wirkung der Medikamente ist nicht nur auf Krebszellen beschränkt. Dadurch können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, falls Sie oder ein Angehöriger mit dem Abrieb einer Tablette oder dem Pulver aus einer Kapsel in Berührung kommen. Achten Sie deshalb auf einen gewissenhaften und sicheren Umgang mit diesen Medikamenten.

  • Teilen Sie keine Tabletten und öffnen Sie keine Kapseln.
  • Drücken Sie die Tabletten oder Kapseln vorsichtig aus dem Blister.
  • Waschen Sie sich Ihre Hände nach der Einnahme gründlich mit Seife. Wenn Sie sich sicherer fühlen, können Sie bei der Einnahme auch Einweghandschuhe verwenden. Drehen Sie die Handschuhe nach Gebrauch auf links und entsorgen Sie diese im Hausmüll.

Wenn Sie unter Schluckbeschwerden leiden und Probleme bei der Einnahme der Tabletten oder Kapseln haben – wir führen Einnahmehilfen und geben Ihnen hilfreiche Tipps zum besseren Schlucken.

Weitere Tipps für eine sichere Einnahme finden Sie hier

 

 

Kostenloser Wechselwirkungs-Check für maximale Therapiesicherheit

 


Bei einer Krebserkrankung werden neben der oralen Krebstherapie oftmals ergänzend Arzneimittel verordnet, die Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Mukositis vorbeugen oder lindern sollen. Dazu kommen häufig weitere Medikamente, die gegen andere Erkrankungen eingenommen werden. Um unerwünschte Wechselwirkungen auszuschließen, ist es wichtig, die Gesamtmedikation zu betrachten. Nehmen Sie deshalb keinesfalls parallel zu einer oralen Krebstherapie frei verkäufliche Präparate ohne Rücksprache ein.

Wir benötigen für den Wechselwirkungs-Check alle derzeit eingenommenen Medikamente und unser onkologisches Team prüft diese auf eventuelle Wechselwirkungen. So können wir sicherstellen, dass Ihre Therapie optimal wirken kann und Sie nicht zusätzlich unter unnötigen Wechselwirkungen leiden.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für einen kostenlosen Wechselwirkungs-Check:

Sie sorgen sich wegen möglicher Nebenwirkungen?

 


Wir beraten mit Herz und Feingefühl

Eine orale Krebstherapie bedeutet nicht, dass keine oder weniger Nebenwirkungen auftreten als bei einer Infusionstherapie. Da die oral verabreichten Arzneimittel über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden, kommt es oftmals zu Magenbeschwerden oder Durchfall. Daneben kommt es immer wieder zu Hautveränderungen.

Unser onkologisches Team steht Ihnen auch hier zur Seite und gibt Ihnen wertvolle Tipps und hilfreiche Produktempfehlungen, die zur Linderung oder sogar Vorbeugung der Nebenwirkungen beitragen können.

Vereinbaren Sie jetzt einen individuellen Beratungstermin:

Bestellservice für
Ihre oralen Krebstherapeutika

 


Wenn Sie dringend ein Medikament brauchen, gerade aber nicht aus dem Haus gehen möchten oder können, sind unsere „Gesundheitsboten“ gerne für Sie da.

Unser professioneller und zuverlässiger Botendienst beliefert Sie innerhalb weniger Stunden in Berlin und Umgebung mit Ihren Arzneimitteln.

Ihre Krebsmedikamente können Sie telefonisch bestellen unter:
030 93 95 20 10

Sie können Ihr Rezept bei uns auch online einlösen:

Onkologische Fachberatung in Ihrer Witzleben Apotheke

 

Witzleben Apotheke Berlin - Ihre onkologische Fachberatung


Unser onkologisches Team steht Ihnen beratend und begleitend vor, während und nach Ihrer oralen Krebstherapie zur Seite – von der richtigen Dosierung über den Wechselwirkungs-Check bis hin zur kosmetischen Beratung und Behandlung bei Hautproblemen.

In unserer Witzleben Apotheke am Kaiserdamm 26 in Berlin erreichen Sie uns vor Ort – vereinbaren Sie am besten einen Termin, damit wir uns Zeit für ein persönliches und diskretes Gespräch nehmen können.

Mit unserer digitalen Sprechstunde können Sie bequem von zu Hause aus online per Video oder Chat mit uns sprechen.

Sie bevorzugen ein Telefonat? Auch hier erreichen Sie unser Team – rufen Sie einfach unter 030 93 95 20 10 an.

Alternativ freuen wir uns auch über Ihre E-Mail.