Aktuelles & Blog

Cannabidiol ohne Rezept: Frei verkäufliche CBD-Produkte im Fokus

CBD-Öl, CBD-haltige Mundsprays, Kaugummis, Gummibärchen… Auf dem Markt gibt es inzwischen eine nahezu unüberschaubare Anzahl freiverkäuflicher CBD-Produkte. Oft werden die CBD-Produkte mit offensiven Gesundheitsversprechen beworben. Doch halten die frei verkäuflichen Produkte wirklich, was sie versprechen? Wie sieht es mit der Qualität aus? Welche Risiken und Wechselwirkungen gibt es zu beachten? Und warum sind CBD-Produkte aus unserer Apotheke die bessere Wahl? Wir klären Sie in diesem Artikel auf.

 

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol, einem der vielen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. Im Gegensatz zu Tetra-Hydrocannabinol (THC), ebenfalls Bestandteil der Hanfpflanze, besitzt CBD keine psychoaktive Wirkung und ist vergleichsweise nebenwirkungsarm.

Freiverkäufliche CBD-Produkte - Witzleben Apotheke Berlin

Frei verkäufliche CBD-Produkte – die wichtigsten Fakten

Die Nachfrage nach Cannabidiol-haltigen Produkten hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Dementsprechend boomt auch der Markt. So gibt es seit einigen Jahren immer mehr Anbieter von CBD-haltigen Produkten. Das Angebot erstreckt sich dabei von Nahrungsergänzungsmitteln über Kosmetika bis hin zu diversen Lifestyle-Produkten in ganz unterschiedlichen Darreichungsformen und Mengen an enthaltenem CBD.

Frei verkäufliche CBD-Produkte - Witzleben Apotheke Berlin

Wer nach „Cannabidiol“ oder „CBD“ sucht, stößt somit auf eine Flut von Anbietern, Werbeversprechen und den unterschiedlichsten Informationen. An den vielen Fragen unserer Kund:innen sehen wir, dass es bei dem Thema dennoch oder vielleicht gerade deshalb viel Unsicherheiten gibt. Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie zusammengestellt:

  • Frei verkäufliche CBD-Produkte sind keine zugelassenen Medikamente. Die Öle, Cremes, Mundsprays etc. dürfen aktuell nahezu ungeprüft verkauft werden, ohne dass die Hersteller offizielle Wirksamkeitsnachweise erbringen müssen. Lediglich der THC-Gehalt muss unter 0,2 % liegen. Doch ist auch hier Vorsicht geboten: Viele CBD-Produkte weisen laut der Verbraucherzentralen weit erhöhte Werte des psychoaktiven THC auf. Die Produkte können dann doch berauschend wirken und fallen automatisch unter das Betäubungsmittelgesetz. Die Werbeaussage „THC-frei“ ist aus diesem Grunde verboten. Auch der auf dem Etikett angegebene CBD-Gehalt entspricht übrigens nicht immer den Tatsachen, da der Gesetzgeber den Herstellern eine große Abweichung vom angegebenen Wert gewährt.
  • Vor allem sehr günstige CBD-Produkte sind oftmals weder naturrein, geschweige denn nachhaltig produziert. Da die Hanfpflanze die Eigenschaft besitzt, Schwermetalle und andere Umweltgifte aus dem Boden aufzunehmen und anzureichern, kann es dadurch schnell zu erhöhtem Schwermetallgehalt kommen.
  • Für Cannabidiol-haltige Produkte gibt es in der EU keine zugelassenen „Health Claims“, also keine von der EU-Kommission genehmigten, gesundheitsbezogenen Werbeaussagen. Hersteller dürfen daher zu ihren Produkten keine direkten gesundheitsbezogenen Angaben machen. Auch hochtrabende Heilversprechen sind eher Wunschdenken als eine reale Wiedergabe der Produkteigenschaften.
  • Laut Bundesministerium für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sind CBD-haltige Produkte als Lebensmittel nicht verkehrsfähig, da ihnen die Zulassung als neuartiges Lebensmittel (Novel Food) fehlt. Um dies zu umgehen, werden CBD-Produkte auch als Aromaöle oder Kosmetika verkauft. Diese sind dann offiziell nicht zum Verzehr geeignet.
Freiverkäufliche CBD-Produkte - Witzleben Apotheke Berlin

Frei verkäufliche CBD-Produkte – Anwendungsgebiete

Da sich Cannabidiol sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche positiv auswirken kann, besitzen CBD-Produkte ein breites Wirkungsspektrum. Bei folgenden Beschwerdebildern hat sich die Anwendung bewährt, insbesondere die Anwendung von CBD-Öl:

  • Chronische Schmerzerkrankungen wie Kopfschmerzen, Migräne oder Menstruationsschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Stress oder nervöse Zuständen
  • Entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis oder entzündlichen Darmerkrankungen
  • Epilepsie
  • Stärkung des Immunsystems
  • Demenz und Alzheimer

Im Unterschied zu THC mit seinen psychoaktiven Eigenschaften bietet Cannabidiol für die Behandlung viele Vorteile: Es macht weder mental noch körperlich abhängig, besitzt keine berauschende Wirkung und beeinträchtigt dadurch auch das Fahrvermögen nicht.

Ein weiterer positiver Effekt von CBD ist die verhältnismäßig gute Verträglichkeit. Die Liste der bisher erforschten Nebenwirkungen ist mit Durchfall, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit und Schläfrigkeit vergleichsweise kurz. CBD bietet damit eine gute Alternative zu herkömmlichen Schlaf-, Beruhigungs- und Schmerzmitteln, die oftmals starke und zahlreiche Nebenwirkungen besitzen.

Ein frei verkäufliches CBD-Produkt könnte geeignet sein:

  • zur Überbrückung, wenn Sie aktuell auf den Bescheid Ihrer Krankenkasse über die Kostenübernahme einer Therapie mit medizinischem Cannabis warten.
  • wenn Sie aktuell keine Verschreibung über medizinisches Cannabis bekommen oder möchten. Hier kann – natürlich je nach Indikation – CBD eine gute, rezeptfreie Alternative sein, auch als Ergänzung zu den Schmerzmitteln.

Frei verkäufliche CBD-Produkte: Risiken und Wechselwirkungen

Bei all den Vorzügen sollte nicht vergessen werden, dass es sich bei Cannabidiol um eine pharmakologisch wirksame Substanz handelt, die im Körper wie ein Arzneimittel wirken kann. Da noch nicht alle Aspekte ausreichend erforscht sind, sollten Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie Menschen mit Lebererkrankungen lieber auf die Einnahme von frei verkäuflichen CBD-Produkten verzichten.

Freiverkäufliche CBD-Produkte - Witzleben Apotheke Berlin

CBD beeinflusst die Aktivität verschiedener Enzyme im Körper. Dadurch kann es bei gleichzeitiger Einnahme bestimmter Medikamente zu einer Verstärkung oder Abschwächung der Wirkung kommen. Dazu zählen unter anderem:

  • Säurehemmer (Pantoprazol und Omeprazol)
  • Gerinnungshemmer (Marcumar und Warfarin)
  • Schmerzmittel (Diclofenac)
  • Neuroleptika (Risperidon, Haloperidol und Clobazam)

Da auch andere Medikamente wie blutdrucksenkende Arzneimittel, Antihistaminika, Immunsuppressiva oder trizyklische Antidepressiva bei der gleichzeitigen Einnahme eines CBD-Produktes in ihrer Wirkung beeinflusst werden können, sollten Sie sich bei Einnahme eines dieser Medikamente vor Kauf eines CBD-Produktes vom erfahrenen pharmazeutischen Personal unserer Apotheke beraten lassen.

Frei verkäufliche CBD-Produkte - Tipps für den Einkauf

Was sollte ich beim Kauf rezeptfreier CBD-Produkte beachten?

Da der Handel und die Herstellung CBD-haltiger Produkte nur geringen regulatorischen Auflagen unterliegt, ist sollten Sie bei der Wahl eines solchen Produktes besonders darauf achten, ob die angegebenen Produkteigenschaften auch nachvollziebar sind. Nur so können Sie sicherstellen, dass die Qualität stimmt und Sie das bekommen, was auf dem Etikett steht.

  • Stellen Sie sicher, dass es für das CBD-Produkt ein Analysezertifikat gibt, das von einem unabhängigen Labor ausgestellt wurde. Nur so haben Sie die Garantie, dass das Produkt frei von Pestiziden, Schwermetallen und anderen gesundheitsgefährdenden Stoffen ist.
  • Achten Sie darauf, dass es sich um ein naturreines und nachhaltig produziertes Produkt aus EU-zertifiziertem Nutzhanf ohne unnötige Zusatzstoffe handelt.
  • Prüfen Sie den Hersteller auf Verarbeitungsmethoden, Apothekerqualität sowie GFSI-konforme Verfahren.
  • Seien Sie bei werbewirksamen Gesundheitsversprechen wachsam. Diese weisen oftmals auf eine mangelnde Seriosität des Anbieters hin.
  • Lassen Sie sich vor dem Kauf fachkundig beraten. Nur so können Sie sicher sein, dass Konzentration und Dosierung optimal auf Ihre persönlichen gesundheitlichen Bedürfnisse abgestimmt sind.
  • Falls Sie bereits andere Medikamente einnehmen, sollten Sie vor dem Kauf eines rezeptfreien CBD-Produktes unbedingt mögliche Kontraindikationen und Wechselwirkungen abklären.

Frei verkäufliche CBD-Produkte & Fachberatung in Ihrer Witzleben Apotheke Berlin

Wir führen die naturreinen, nachhaltig produzierten und zertifizierten CBD-Öle und Sprays der Firma Buddy in verschiedenen Konzentrationen von 5 bis 25 %. Als Cannabis Apotheke kennen sich unsere speziell geschulten Mitarbeiter:innen bestens aus und können Sie ausführlich über deren Anwendung, Dosierung und mögliche Neben- und Wechselwirkungen informieren.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne vor Ort persönlich sowie alle Berliner Kund:innen auch telefonisch, per Chat sowie in unserer Cannabis Online-Sprechstunde.